Strukturierte Derivate sind Anlageinstrumente, die seit Jahren einen festen Bestandteil der internationalen Finanzmärkte bilden. Gleichwohl sind sie für eine große Anzahl von Anlegern mit vielen Fragezeichen behaftet und werden oft als komplex und undurchschaubar empfunden. In Wirklichkeit sind strukturierte Derivate aber nichts anderes als Instrumente, die als flexible Alternativen zu den bekannten Anlagekategorien - Cash, Obligationen, Aktien - eingesetzt werden können.

Nehmen Sie an, dass Sie eine längerfristige Anlagestrategie verfolgen und von dieser nicht abweichen möchten. Vielleicht haben Sie aber eine Marktgelegenheit entdeckt, die Sie kurzfristig ausnutzen möchten. Strukturierte Derivate bieten Ihnen die Möglichkeit dazu. Sie können auf verschiedene zukünftige Marktszenarien setzen und je nach deren Eintreffen attraktive Gewinne erzielen. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig ein zusätzliches Risiko in Kauf nehmen oder Ihre Anlagestrategie ändern, da strukturierte Derivate über verschiedene Merkmale verfügen.

Wenn Sie in strukturierte Derivate investieren, ist es wichtig, deren Funktionsweise und Folgen zu kennen und zu verstehen.